Satzung

 

§1 Name und Zweck

 

Die Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981  mit Sitz in Peine-Vöhrum bezweckt als Verein gemeinsame Fahrten und Feiern zu veranstalten und die Gemeinsamkeit der einzelnen Mitglieder zu fördern.

Die Kurzform der Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981  ist "VMG".

Zur Erreichung dieser Ziele setzt sie in regelmäßigen Veranstaltungen ihre körperliche, organisatorische und geistige Arbeitskraft ein. Ihre Tätigkeit ist gemeinnützig. Sie wird ohne Absicht auf Gewinnerzielung ausgeübt.

Die Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981  ist parteipolitisch neutral und verfolgt keine politischen Zielsetzungen.

 

§2 Allgemeines

 

Die Vöhrumer Mädchengemeinschaft wurde am 23.Januar 1981 in Vöhrum gegründet.

Die Farben der Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981  sind: blau-weiß.

 

§3 Arten und Erwerb der Mitgliedschaft

 

Mitglieder der aktiven Abteilung sind ordentliche Miglieder, passive Mitglieder sind außerordentliche Mitglieder. Das Alter der neuaufgenommenen Mitglieder beträgt mindestens 16 Jahre. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht und auch verheiratete Frauen können aktives Mitglied werden. Die jugendlichen Mitglieder unter 18 Jahren müssen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten abgeben. Eltern haften für ihre Kinder.

Passive Mitglieder können alle Frauen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr werden.

Passive Mitglieder haben kein Stimm- und Anwesenheitsrecht auf Versammlungen.

Sie erhalten kein Rundschreiben. Die Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981 verpflichtet sich, die passiven Mitglieder einmal jährlich einzuladen.

Außerdem gibt es fördernde Mitglieder, diese unterstützend den Verein finanziell. Gemeinsame Veranstaltungen finden nicht statt. Das Geschlecht ist in diesem Fall nicht relevant.

 

§4 Pflichten der Mitglieder

 

Die aktiven Mitglieder haben die Pflicht, im Interesse der Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981  zu handeln, sie würdig zu vertreten, die Satzung zu beachten und den Anordnungen des Vorstandes Folge zu leisten.

 

§5 Ende der Mitgliedschaft

 

Die in §3 erwähnten Mitgliedschaften enden durch freiwilligen Austritt, Ausschluss oder Tod.

Der freiwillige Austritt kann zum Ende des Kalenderjahres in schriftlicher Form erfolgen. Fällige Beiträge sind bis zum Austritt zu zahlen. Mitglieder, die nach dreimaliger schriftlicher Aufforderung den Beitrag nicht entrichtet haben, die nicht die Interessen der Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981 vertreten, sowie sechs Monate nicht an Veranstaltungen teilnehmen, können nach Versammlungsbeschluss aus dem Verein ausgeschlossen werden.

 

§6 Beitrag

 

Der Beitrag der Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981 beträgt jährlich 40,00€, die am 01.02. eines Jahres zu entrichten sind. Die Beiträge werden per Lastschrift vom Bankkonto eingezogen. Mit Vereinseintritt ist die Einzugsermächtigung zu unterschreiben. Sämtliche Bankgebühren bei Nichteinlösung der Lastschrift hat das Mitglied zu tragen.

Bei Neueintritt nach dem 30.06. eines Jahres ist nur der halbe Jahresbeitrag in Höhe von 20,00€ zu zahlen.

In besonderen Einzelfällen kann der Beitrag in Raten bezahlt werden oder sogar erlassen werden. Passive Mitglieder haben zum 01.02. eines Jahres einen Beitrag von mindestens 20€ zu entrichten.

Fördernde Mitglieder haben zum 01.02. eines Jahres einen Beitrag von mindestens 10€ zu entrichten.

 

§7 Verwendung der Mittel

 

Die Mittel dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Auszahlungen oder Gewinnbeteiligungen, sowie Zahlungen für ihre Mitgliedschaft oder Zahlungen bei Auflösung des Vereins.

 

§8 Ämter und deren Aufgaben der Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981 

 

Der Vorstand besteht aus 4 Mitgliedern, die durch die Jahreshauptversammlung alle 2 Jahre durch Mehrheitsbeschluss gewählt werden. Von dieser Regelung kann abgewichen werden, wenn ein Vorstandsmitglied vorzeitig austritt.

Der Vorstand besteht aus:

  • Erste Vorsitzende:

    Die erste Vorsitzende hat die Pflicht, sich um vereinsinterne und -externe Angelegenheiten zu kümmern.

  • Zweite Vorsitzende/Rechnungsführerin:

    Die zweite Vorsitzende hat die Pflicht, die erste Vorsitzende bei Abwesenheit oder Krankheit zu vertreten und ansonsten zu unterstützen. Zusätzlich hat sie die Pflicht, die finanziellen Angelegenheiten zu verwalten.

  • Dritte Vorsitzende:

    Die dritte Vorsitzende hat die Pflicht, die erste und zweite Vorsitzende zu unterstützen, den Schriftverkehr zu erledigen und von jeder Versammlung ein Protokoll anzufertigen, welches sie bei der nächsten Versammlung vorlegt. Außerdem hat sie die Pflicht, bei vereinsinternen Veranstaltungen den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sowie sich um die Koordination bei Einladungen oder sonstigen Aktivitäten zu kümmern.

 

Die erste und zweit Vorsitzende müssen bei der Wahl mindestens 18 Jahre alt sein.

 

Neben dem Vorstand besteht das Amt der Kassenprüferin. Sie hat die Pflicht, einmal im Jahr die Kasse auf ihre Richtigkeit und ordnungsgemäße Führung und Dokumentation zu prüfen und das Ergebnis der Prüfung schriftlich festzuhalten. Das Ergebnis ist auf der Jahreshauptversammlung zu verlesen und zu genehmigen.

 

§9 Mitgliederversammlungen und deren Aufgaben

 

Es findet mindestens eine Versammlung pro Quartal statt, sowie die Jahreshauptversammlung im September eines Jahres.

Der Termin für die Mitgliederversammlung ist vom Vorstand mindestens 8 Tage vorher schriftlich mit einer Tagesordnung bekannt zu geben.

Die ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenden Mitglieder beschlussfähig.

Die dritte Vorsitzende fertigt von jeder Versammlung ein Protokoll an und hat dies bei der nächsten Versammlung vorzulegen. Das Protokoll ist durch die Versammlung zu genehmigen und vom Leiter der Versammlung und einem aktiven Mitglied zu unterzeichnen.

Passive Mitglieder haben kein Stimmrecht.

Aufgaben:

  • Wahl des Vorstandes

  • Wahl des Kassenprüfers. Dieses Amt kann jedes aktive Mitglied übernehmen.

  • Festsetzung des Jahresmitgliedsbeitrages und der eventuell erforderlichen Umlagen.

  • Aufstellung der Jahresplanung

  • Verlesung von Einladungen und Bekanntmachungen

  • auf der Jahreshauptversammlung: Bericht des Rechnungsführers der Kassenlage und nach Anhörung des Kassenprüfers wird dem Vorstand Entlastung erteilt.

§10 Satzungsänderungen

 

Satzungsänderungen können nur auf der Jahreshauptversammlung vorgenommen werden. Diese müssen durch Mehrheitsbeschluss gefestigt werden.

 

§11 Uniformordnung

 

Die offzielle Uniform der Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981 besteht aus weißer langer Hose oder knielangem weißen Rock bzw. knielanger weißer Hose, weißer Bluse mit "VMG"-Aufdruck, dunkelblauer Strickjacke mit "VMG"-Aufdruck, schwarzen Schuhen ohne Aufdruck, schwarzen Socken, schwarzer Handtasche und, falls benötigt, schwarzem Gürtel. Um den Hals gehört bei offiziellen Veranstaltungen das blaue Tuch geknotet. Der Vorstand hat die Vorstandschärpe zu tragen.

Bei vereinsinternen Veranstaltungen kann das dunkelblaue Polo-Shirt mit "VMG"-Aufdruck getragen werden.

 

§12 Königswürden

 

  1. Königin der Vöhrumer Mädchengemeinschaft von 1981 

    wird vor dem Schützenfest von den aktiven Mitgliedern ausgeschossen. Königin wird die Schützin mit dem besten Ergebnis. Sie hat in ihrem Königsjahr bei offiziellen Veranstaltungen immer ihre Königskette und Schärpe zu tragen.

 

  1. Strumpfbandkönigin

    ist die Schützin mit dem schlechtesten Ergebnis beim Schiessen. Sie hat bei allen offiziellen Veranstaltungen das Strumpfband zu tragen.

 

  1. Sektkönigin

    wird jedes Jahr Schützenfest-Samstag auf dem Festplatz ausgeschossen. Die Kette der Sektkönigin ist auf allen offiziellen Veranstaltungen zu tragen.

 

§13 Auflösung des Vereins

 

Der Verein kann nur durch eine lediglich zu diesem Zweck einberufene Mitgliederversammlung aufgelöst werden. Die Auflösung muss durch eine eindeutige Mehrheit von 2/3 der Stimmen beschlossen werden. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des ersten Vorsitzenden oder dessen Vertretung den Ausschlag. Bei Auflösung wird das restliche Vermögen einem gemeinnützigen Zweck zu gute kommen.

 

§ 14 Inkrafttreten der Satzung

 

Diese Satzung hat die Mitgliederversammlung vom 19.03.2011 beschlossen. Sie ist sofort in Kraft getreten.

 

 

   Vöhrumer Mädchengemeinschaft

   1. Vorsitzende: Carolin Habersack
   2. Vorsitzende: Janine Bode
   3. Vorsitzende: Rieke Tollnick
   Kassenführerin: Marika Brandes
   Schriftwartin: Jasmin Dobberahn
   Webmistress: Michelle Jakubietz